50 Jahre Fußball-Bundesliga

Am 24. August 2013 feierte die Fußball-Bundesliga ihr 50-jähriges Jubiläum.

Nach dem ersten Anpfiff am 24.08.1663 erlebte sie viele Höhen und Tiefen. Über die Jahre gesehen entwickelte sich mit dem FC Bayern München ein Rekordmeister. Viele große und bekannte Namen gingen aus der Bundesliga hervor. Viele Vereine konnten sich in der Liga fest etablieren, andere spielten nur eine Saison in der höchsten Spielklasse.

Nur ein Gründungsverein noch nie abgestiegen


Die Planungen zur Erschaffung der Königsklasse im deutschen Fußball haben mehr als 30 Jahre in Anspruch genommen, bevor die Spielklasse dann endgültig eingeführt werden konnte. Als die Bundesliga dann 1963 startete, war der Hamburger SV schon mit dabei. Dieser Verein hat es als einziger aus der Gründungszeit geschafft, niemals abzusteigen. Erster Torschütze beim Anpfiff der Bundesliga war der Dortmunder Timo Konietzka, erster Deutscher Meister der Bundesliga wurde der 1. FC Köln.
Es wurden viele Rekorde aufgestellt in den 50 Jahren Bundesliga. Den Rekord für die meisten Spiele hält bis heute Karl-Heinz (Charlie) Körbel. Seine 602 Bundesligaeinsätze, die er ausschließlich für Eintracht Frankfurt absolvierte, konnte noch keiner toppen. Andere große Namen wie Rekordhalter Gerd Müller, Franz Beckenbauer, Uwe Seeler, Wolfgang Overath und viel mehr werden auf ewig unvergessen sein.

Foto „Fußball-Winterpause_2“ © stormpic /aboutpixel.de_.jpg

Foto „Fußball-Winterpause_2“ © stormpic /aboutpixel.de_.jpg

Bundesligaskandal 1970/71

In der Saison 70/71 wurde die Fußball-Bundesliga von ihrem größten Skandal zerrüttet. Zur damaligen Zeit durften die Spieler nur ein geringes Gehalt zusätzlich der Prämien beziehen. Das wurde vielfach umgangen und mit Bestechungsgeldern vertuscht. Bis Offenbachs Präsident Canellas diese Tatsache an die Öffentlichkeit trug. Die Folge war, dass sechs Funktionäre, zwei Trainer und 52 Spieler verurteilt wurden. Außerdem wurden der Arminia aus Bielefeld und Kickers Offenbach die Lizenz entzogen.

Geldmaschine Fußball-Bundesliga

In der heutigen Zeit spielt Geld eine entscheidende Rolle im Fußball. Längst wurde erkannt, dass mit der Institution Fußball Bundesliga unglaubliche Summen umgesetzt werden können. Fußball ist nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa Sportart Nr. 1. Laut kicker-Informationen liegt die Inlandvermarktungsprämie (1. und 2. Liga) für die Saison 2013/14 allein durch Fernsehgelder bei 560.000.000 €.

 

Bildquelle: Foto „Fußball-Winterpause_2“ © stormpic /aboutpixel.de

Das könnte Dich auch interessieren...