ADAC Postbus Busreisen

Entspanntes und stressfreies Reisen auf beliebten Städteverbindungen mit dem ADAC Postbus

Ab sofort bieten der ADAC und die Deutsche Post Fernreisenden eine attraktive Alternative zu den bisherigen öffentlichen Verkehrsmitten, wie Bahn oder Flugzeug. Auch der eigene PKW kann künftig immer häufiger in der Garage bleiben.

Das Angebot richtet sich an Reisende und Fernreisende, die gerne komfortabel, sicher und entspannt ihr Wunschziel innerhalb Deutschlands erreichen möchten. Aktuell gibt es folgende Busverbindungen, die künftig jedoch weiter ausgebaut werden:

  • Köln – Bonn – Frankfurt Flughafen – Stuttgart – München
  • Köln – Frankfurt – Nürnberg – München
  • Bremen – Hamburg – Berlin
  • Köln – Dortmund – Hannover – Berlin
  • Berlin – Dresden – Leipzig

Die Reise erfolgt in hochmodernen Bussen, die mit der neuesten Sicherheitstechnik ausgestattet sind. Gelenkt wird der Bus von erfahrenen und speziell vom ADAC geschulten Fahrern. Für den entsprechenden Reisekomfort ist ebenfalls gesorgt. Verstellbare Sitze und großzügige Beinfreiheit tragen dazu genauso bei wie eine in jeder Sitzreihe verfügbare Steckdose. Für angenehme Unterhaltung sorgt das Mediacenter, über das man Filme schauen, Musik hören oder digitale Bücher lesen kann. Alle Reisenden haben kostenlosen WLAN-Zugang.

adac-postbus-buchungWir haben uns den Online-Buchungsprozess einmal genauer angesehen und uns für eine Strecke von Köln nach Berlin entschieden. Die Hinfahrt soll am 25.12.13, die Rückfahrt am 30.12.13 mit einem erwachsenen Reiseteilnehmer stattfinden. Es wird eine entsprechende Verbindung gefunden, deren Fahrtzeit mit rund neun Stunden angegeben wird. Im nächsten Schritt hat man die Möglichkeit, sich jeweils für die Hin- und die Rückfahrt einen bestimmten Sitzplatz zu reservieren. Dieser zusätzliche Service ist für ADAC-Mitglieder kostenlos, Nichtmitgliedern werden 2 € berechnet. Man kann außerdem angeben, ob man mit zusätzlichem Gepäck reist. Je ein Handgepäckstück und ein Gepäckstück pro Fahrgast sind kostenfrei. Für das erste darüber hinausgehende Gepäckstück werden 2 €, für das zweite Gepäckstück 10 € berechnet.

Ohne Sitzplatzreservierung (als Nicht-ADAC-Mitglied) und ohne zusätzliches Gepäck liegen die Reisekosten für Hin- und Rückfahrt bei 48,14 €.

Fazit: Der Buchungsprozess stellte uns vor keine schwierige Aufgabe. Im Gegenteil, die gewünschte Reise mit dem Fernbus konnten wir zügig buchen, ohne dass es währenddessen zu Problemen oder Unklarheiten kam.

Tickets für die Busreisen können folgendermaßen erworben werden:

  • Online – über die ADAC-Postbus-Website
  • Per Telefon – über den telefonischen Buchungs- und Kundenservice: 0228 – 97 27 27 97
  • In einer der über 5000 Filialen der Deutschen Post
  • In Postbankfilialen, die im Einzugsbereich der angebundenen Städte liegen
  • In den ADAC-Geschäftsstellen
  • Direkt beim Fahrer – vor Antritt der Busreise

adac-postbus_adventskalenderBesucher der ADAC-Postbus-Website können am Gewinnspiel teilnehmen, bei dem es ein iPad sowie ein ADAC Postbus Jahresticket zu gewinnen gibt. Außerdem kann man noch bis zum 24. Dezember das jeweilige Türchen des interaktiven Weihnachtskalenders öffnen, hinter dem kräftige Rabatte auf die verschiedenen Reiseangebote warten.

Fazit

Mit dem ADAC Postbus wurde eine echte Alternative zu Reisen mit anderen öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem eigenen Auto geschaffen. Der einfache Buchungsprozess sowie die günstigen Reisekosten für die von uns ausgewählte Verbindung haben uns überzeugt. Leider sind bislang nur einige größere Städte miteinander streckenvernetzt. Aber am Ausbau wird ja offensichtlich gearbeitet, sodass künftig noch mehr Reisende den ADAC Postbus nutzen können.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.