Aupair-Trend – Die Leih-Oma im Ausland

Aupair Aufenthalte für die ältere Generation – als Leih-Oma im Ausland arbeiten.

Warum müssen es immer nur junge Menschen sein, die als Aupair, als Volunteer oder als Work and Travel Reisende um die Welt fliegen? Ein neuer Trend ist „Granny-Aupair“, ein Aupair-Programm für Frauen ab 50.

Das Online-Portal Granny Aupair bietet Aupair-Aufenthalte weltweit für Frauen ab 50 Jahren an. Als Leih-Oma im Ausland lebt man in einer Familie und kümmert sich um die Kinder oder den Haushalt. Geschätzt wird dabei die Erfahrung der Frauen und deren Einfühlungsvermögen – die meisten Leih-Omas haben selber Kinder oder Enkelkinder und wissen, wie sie mit den Sprösslingen umgehen müssen. Für viele Familien ist eine Leih-Oma daher die bessere Alternative.

Als Leih-Oma im Ausland sollte man natürlich gesund und einigermaßen fit sein. In manchen Ländern herrschen andere klimatische Bedingungen, an die man sich erst gewöhnen muss. Zudem sollte man mindestens Englisch gut sprechen, um sich mit der Familie und den Kindern gut verständigen zu können.

Im Trend: Die Leih-Oma im Ausland

Es entwickelt sich als Trend, dass Menschen, die aus dem Schul- und Studienalter schon lange herausgewachsen sind, ihre Freizeit mit spannenden Dingen füllen wollen. Besonders alleinstehende Menschen suchen Tätigkeiten, die sie erfüllen. Ein Urlaub alleine kann ganz schön öde sein – und ist auch nicht für jedermann geeignet. Frauen ab 50 können als Leih-Oma im Ausland ganz neue Erfahrungen sammeln, ein Land und deren Einwohner kennen lernen und dabei viel Spaß haben.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.