Die Welt – ein paar Fakten unserer Welt

Wer sich auf eine Weltreise begibt, sollte sich vorher mit ein paar Fakten unserer Welt vertraut machen, damit man auch weiß, worauf man sich da eigentlich einlässt:

Ihr reist auf unserer Erde, die satte 4,6 Milliarden Jahre alt ist und ein sagenhaftes Gewicht von etwa 5,972 Tausend Trillionen Tonnen hat. Da kommt man sich doch als einzelner Mensch richtig klein vor… Aber das schöne ist – man ist nicht alleine :-)

Der Äquatorumfang misst 40.075 km – wenn ihr euch also bei eurer Reise nur entlang des Äquators bewegen würdet, wisst ihr jetzt, wie viele Kilometer ihr zurücklegt. Und das sind eine ganze Menge.

Euch stehen etwa 148,9 Millionen km² Erdfläche zur Verfügung, die ihr theoretisch bereisen könntet. Da aber ein Großteil der Erdfläche bewaldet oder verwüstet ist und es sogar Erdfläche gibt, die bestimmt noch kein Mensch betreten hat, wäre es eine echte Herausforderung, die gesamte Erdfläche zu bereisen.

Wollt ihr lieber nur auf dem Wasser unterwegs sein, sind es sogar 361,15 Millionen km² Meeresfläche – das sind über 70% der Erde. Eine gute Nachricht für alle Seefahrer und diejenigen, die schon immer mal die Erde auf einem Kreuzfahrt- oder Segelschiff bereisen wollten!

Was die Frage der Kontinente anbelangt, gibt es unterschiedliche Meinungen. Eines der gängigen Modelle geht von 7 Kontinenten aus:
Antarktika, Nordamerika, Südamerika, Europa, Asien, Afrika und Australien/Ozeanien.
Wer einmal sagen will: „Ich habe alle Kontinente dieser Erde bereist!“, hat also entweder einiges zu tun oder er bedient sich einem Modell mit weniger Kontinenten ;-)

Laut Wikipedia gibt es derzeit 193 Staaten auf der Welt. Dies sind allesamt Staaten, die Mitglieder der UNO (Vereinte Nationen) sind, sowie der Vatikan.
(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Staaten_der_Erde)

Wenn ihr euch weltweit in der jeweiligen Landessprache oder sogar in regionalen Sprachen verständigen wollt, müsstet ihr ca. 6.500 verschiedene Sprachen sprechen und verstehen können! Davon sind allerdings etwa zwei Drittel der Sprachen vom Aussterben bedroht.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.