Eigenen Lebensstil in einen Lifestyle-Beruf umwandeln

Lifestyle-Beruf

Immer im gleichen Ort wohnen, hier aufwachsen, arbeiten, eine Familie gründen und das dazugehörige Haus bauen.

Das war einmal, doch die Zeiten haben sich seitdem stark geändert. Die Gesellschaft, ihre Wünsche und Aspirationen ändert sich ständig, Mit dieser Entwicklung gehen auch Änderungen am Arbeitsmarkt Hand in Hand, es ist eine Vielzahl an neuen Jobs entstanden und der eigene Lebensstil lässt sich endlich prima mit dem Beruf verbinden. Man kann rund um die Welt reisen, man kann seine beliebte Sportart ausüben, man kann bequem zu Hause am Computer sitzen und bei all diesen Tätigkeiten kann man heutzutage gleichzeitig Geld verdienen.

Eine wichtige Rolle spielt dabei zweifelsohne das Internet und die damit verbundene Digitalisierung der Welt. Auf der einen Seite schafft das Netz neue Karrieremöglichkeiten in modernen Berufsfeldern, auf der anderen Seite erleichtert es die Suche nach Stellenangeboten dank Portalen wie z.B. jobrapido, die Jobs in verschiedensten Wirtschaftszweigen zur Verfügung stellen.

Ständig auf Reisen

Denjenigen, die sich für einen Reise-Job entscheiden kann graues Wetter die Stimmung nicht trüben. Mit dem passenden Job geht es immer der Sonne hinterher. Das Internet eröffnet ganz neue Möglichkeiten. Freiberufler im Onlinebereich sind nie an einen festen Standort gebunden. Ein funktionierender Anschluss und der Laptop reichen aus. Nur noch die Wohnung untervermieten und schon wird der Winter auf den Kanaren verbracht. Andere Berufe sind sogar dringend auf das Reisen angewiesen. Der Archäologe findet die Ausgrabungsstätten kaum in Deutschland, sondern sucht auf der ganzen Welt danach. Der Reisefotograf braucht die Szenerie entfernter Ort. Die wachsende Tourismusbranche erweitert den Handlungsspielraum. Neben den klassischen Variationen wie Flugbegleiter und Pilot sind Hoteltester oder Housesitter eine ganz neue Erfindung. Im puren Luxus wohnen und dafür noch bares Geld bekommen. Was gibt es Besseres? Auch vom Beachinspektor haben die Meisten bestimmt noch nichts gehört. Strände werden persönlich besucht und anschließend bewertet. Ein Traum wird wahr!

Sportlich um die ganze Welt

Das Hobby lässt sich auch für Sportbegeisterte prima zum Beruf machen. Viele Trendsportarten sind brandneu. Das Angebot kann die Nachfrage lange nicht bedienen. Selbst für Neueinsteiger gibt es noch gute Perspektiven zur Spezialisierung. Mit ein wenig Geschick winken maximale Erfolgsaussichten, den Lebensunterhalt teilweise oder sogar komplett davon zu bestreiten. Gerade im Urlaub suchen Adrenalinjunkies ständig nach der Herausforderung. Kite- und Windsurfing braucht unbedingt die fundierte Anleitung. Sonst landen schon die ersten Versuche im Krankenhaus. Der Rat eines Lehrers wird gut bezahlt. Als Arbeitsplatz dienen die Traumstrände auf der ganzen Welt. Auf dem Sub geht es hingegen etwas ruhiger zu. Das Segel wird einfach durch ein Paddel ersetzt. Ständig überschwemmen neue Innovationen den Markt. Die Rechte sind nicht geklärt. Werbung und Vertrieb eröffnen ungeahnte Möglichkeiten. Kreativität bringt im Bereich Trendsport wirklichen Reichtum.

Neue Medien

Wer privat viel Zeit am Computer verbringt, hat zukünftig auch beruflich gute Chancen. Die Menschen sind hinsichtlich der Neuen Medien und der weltweiten Vernetzung reichlich überfordert. Gerade Familien mit Kindern brauchen dringen Aufklärung zum sicheren Umgang. Die Bildungslücke muss geschlossen werden. Kurse in den verschiedensten Bereichen suchen immer noch dringend nach fundierten Dozenten, die sich auch wirklich auskennen. Das hierzu notwendige Wissen kann nur aus der eigenen Erfahrung kommen. Die Digitalisierung offenbart aber ein ganzes Feld von vielfältigsten Arbeitsplätzen. Ob Web Designer, Social Media Manager oder Entwickler von mobilen Apps, die Liste lässt sich endlos weiterführen.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.