Frei Durchatmen mit dem Rowenta Intense Pure Air

Anzeige

Der Luftreiniger Rowenta Intense Pure Air sorgt für optimale Luftqualität in den eigenen vier Wänden.

Rowenta Intense Pure Air_2Nicht nur für Allergiker, Asthmatiker oder Menschen mit empfindlichen Atemwegen ist es äußerst wichtig, dass die Luft, die tagtäglich vorwiegend eingeatmet wird, möglichst frei von Schadstoffen ist. Da wir rund 80% der Zeit zu Hause verbringen, sollte also vor allem daheim auf eine gute Qualität der Atemluft geachtet werden. Je nach äußeren Umständen ist die Luft in der eigenen Wohnung zwangsläufig mehr oder weniger stark mit physischen, biologischen sowie chemischen Schadstoffen belastet. Ein Luftreiniger, wie der Rowenta Intense Pure Air, kann für eine erhebliche Verbesserung der Luft sorgen.

Wie sorgt der Rowenta Intense Pure Air für eine verbesserte Luftqualität?

Rowenta gibt an, dass das Gerät die Luft in einem Raum von 70 m² innerhalb einer Stunde reinigt. Dabei sollen 99,5 % der frei schwebenden Partikel bis zu einer Größe von 0,3 μm mithilfe des Dreifach-Filtersystems gefiltert und somit unschädlich gemacht werden. Die drei Reinigungssysteme bestehen aus dem

  • Vorfilter, der die größeren Partikel aus der Luft filtert. Dazu gehören bspw. Tierhaare.
  • Aktivkohlefilter, der feinere Verschmutzungen ausfiltert.
  • HEPA-Filter, der feinste Partikel wie Feinstaub, Formaldehyd, VOC (Chemikalien aus Anstrichfarbe, Klebstoff, Kunststoff) und Bakterien (Legionellen) aus der Atemluft entfernt.

Da mögliche Folgekosten für Verbrauchsmaterial nicht uninteressant sind, sei erwähnt, dass der Vorfilter auswaschbar ist, nicht ersetzt werden muss und somit auch in Zukunft keinen zusätzlichen Kostenfaktor darstellt. Den Austausch der beiden anderen Filter empfiehlt der Hersteller nach einem Jahr (Aktivkohlefilter) bzw. nach zwei Jahren (HEPA-Filter).

Ist der Rowenta Intense Pure Air empfehlenswert?

Rowenta Intense Pure Air_3Wir haben den Rowenta Intense Pure Air über mehrere Tage in unserem Büroraum getestet. Das Gerät arbeitet auf Stufe 1 extrem leise (Herstellerangabe: 38 dB(A)). Auf Stufe 2 arbeitet der Rowenta Luftwäscher wahrnehmbar, aber nicht störend. Auf der höchsten der drei Stufen weht einem ein frischer Wind um die Nase und es ist deutlich zu hören, dass hier gerade gearbeitet bzw. gefiltert wird. Äußerst praktisch ist die Auto-Funktion, mit der das Gerät die Filterleistung je nach Verunreinigungsgrad der Luft automatisch anpasst. Wir lassen den Luftreiniger eigentlich nur in diesem Modus laufen.

Obwohl wir die Existenz eines Luftreinigers vor Beginn des Tests nur am Rande registrierten, möchten wir das Gerät nicht mehr missen. Wir können in der Tat eine spürbar bessere Luftqualität verzeichnen und als Hausstaubmilbenallergiker hat man das Gefühl einer freien Nase und man kann tief durchatmen. Außerdem gibt uns der Einsatz des Luftreinigers dahingehend ein besseres Gefühl, als dass unser Büroraum direkt an einer vielbefahrenen Hauptverkehrsstraße liegt, wo die Feinstaubbelastung mit Sicherheit nicht unerheblich ist.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Anzeige

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Klaus Gerber sagt:

    Hallo,

    ich finde grade in Räumen wo man sich lange aufhält, wie z. B im Büro ist es sehr wichtig für sauber Luft zu sorgen. Ich habe mir jetzt einen Blumentopf zugelegt, der die Schadstoffe aus der Luft natürlich säubert.
    Der Top nennt sich AIRY. Ich habe den Blumentopf auf der unten angegeben Website gefunden und bestellt. Ich habe Ihn jetzt seit 1 Woche und habe ein gutes Gefühl, das es funktioniert und aussehen tut er auch noch gut.

    MfG

    Klaus Gerber

  2. Adriaan sagt:

    Hallo,

    danke für den tollen Artikel ich habe mich schon länger über diesen Luftreiniger informiert. Der Bericht hat mir wirklich sehr geholfen. Vielen Dank für deine Mühe 🙂
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.