Gesundheitstipps für den Sommer

Die heißen Sommertage können einem ganz schön zu schaffen machen. Daher sind ein paar Gesundheitstipps für den Sommer hilfreich, gut durch den Tag zu kommen!

Gesundheitstipps für den Sommer

Viel trinken! Oft gehört und leider doch viel zu oft vernachlässigt. Bei hohen Temperaturen sollte man viel trinken, vor allem Wasser oder Kräutertees. Rund 2 Liter am Tag sollten es schon sein, bei körperlichen Anstrengungen entsprechend mehr. Alkohol ist vor allem in der prallen Sonne tabu!

Mittagshitze meiden! Um die Mittagszeit steht die Sonne am höchsten. Die Hitze und die hohen Ozonwerte können dem Körper sehr zu schaffen machen. Daher anstrengende Unternehmungen oder Sonnenbaden zu dieser Zeit vermeiden. Am besten sucht man sich ein kühles Schattenplätzchen!

In der Sonne vor allem den Kopf und den Nackenbereich vor der direkten Sonneneinstrahlung schützen – bei Frauen besonders schick: ein großer Sommerhut! Auch die Augen sollten durch eine gute Sonnenbrille mit UV-Filter geschützt werden.

Sonnencreme ist ein absolutes Muss! Ein hoher Lichtschutzfaktor schützt für eine gewisse Zeit vor Sonnenbrand. Durch Sonnencreme wird der Eigenschutz der Haut verlängert. Keine Sorge, Farbe bekommt man auch mit Sonnencreme. Wichtig ist, dass man die Schutzzeit der Haut nicht überschreitet, sonst hilft auch die beste Sonnencreme nicht vor Sonnenbrand und den negativen Folgen für die Haut. Übrigens: Auch bei wasserfester Sonnencreme gilt: Nachcremen ist erforderlich, da der Schutz durch die Einwirkung von Wasser und Sand verhältnismäßig schneller abnimmt!

Schutz gegen Mücken! Besonders in der Dämmerung gehen die lästigen Tiere „auf die Jagd“. Freie Körperstellen können durch spezielle Mückenabwehrmittel geschützt werden. Wurde man doch mal gestochen, sollte der Stich schnell mit einem Eiswürfel gekühlt werden. Auch Behandlungen mit Zwiebeln, Essig oder Hitze (bitte nur mit größter Sorgfalt anwenden) können Linderung verschaffen.

Zeckengefahr auf Wiesen und in Wäldern! Nach einer Wanderung durch den Wald sollte man sich insbesondere an „versteckten“ Körperstellen, wie Achseln und Kniekehlen, nach Zecken absuchen. Hat sich dennoch eine Zecke festgebissen, zieht man diese mit einer Zeckenzange oder einer spitzen Pinzette direkt an der Haut (unterhalb des Zeckenkörpers) ganz langsam gerade heraus. Dabei lässt die Zecke nach einigen Sekunden von alleine los. Man sollte nicht ruckartig ziehen, damit die Mundwerkzeuge der Zecke entfernt werden. Im Zweifel lieber einen Arzt aufsuchen!

Weitere Informationen zu den Plagegeistern und wie Sie sich vor ihnen schützen können, erhalten sie bspw. auf zecken.de.

Mit ein paar kleinen Gesundheitstipps für den Sommer kann dem Spaß im Freibad, am Strand und vor allem im Urlaub fast nichts mehr im Wege stehen!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.