Grand Theft Auto

Der fünfte Teil des Videogames Grand Theft Auto spielte in den ersten drei Tagen nach Veröffentlichung über eine Milliarde Dollar ein.

Mit GTA 5 ist den Entwicklern einmal wieder ein riesiger Erfolg geglückt, der genauso bejubelt wie umstritten wird. Nicht zu Unrecht gibt es das Game nur in der FSK-18-Version. Das spielerische Gewaltpotential und die Anzahl der Waffen sind nichts für Minderjährige. Gesamt gesehen ist Grand Theft Auto ein gelungenes Spiel mit allen Möglichkeiten der virtuellen Entfaltung.

Grand Theft Auto – Geschichte der Reihe

Grand Theft Auto V*

Seit dem ersten Teil 1997 ist das Prinzip gleich geblieben. Ein meist männlicher Kleinkrimineller erledigt im Game Grand Theft Auto Aufträge und kämpft sich die Karriereleiter der Unterwelt hinauf. Schon der Name des Spiels deutet auf die Interaktionen hin. Das gewaltsame Entführen von Autos gehört genauso zum Spielablauf, wie wilde Schusswechsel und die Flucht vor der Polizei. Dabei wird kaum eine Gewaltszene ausgelassen. Mit allen erdenklichen Waffen und Fahrzeugen kann der Spieler agieren. Bei den Gamern sehr willkommen, stoßen die Möglichkeiten zu virtuellen Gewalthandlungen auf zum Teil große Proteste der Kritiker. Es sind allerdings gerade diese Elemente, die Millionen von Gamern an den Bildschirm fesseln.

Grand Theft Auto – Aspekte

Der letzte Hammer der Softwareschmiede hat sich selbst übertroffen. Die realistischen Graphiken und die Softwareengine von Grand Theft Auto ermöglichen absolut freie Bewegung in der Spielwelt. Diesmal kann der Spieler mit drei Charakteren spielen und immer wieder wechseln. Eine Szene sorgt für große öffentliche Aufmerksamkeit. Es wird eine Folterszene dargestellt! Der Spieler kann aufgrund des Spielablaufs kaum wegschauen. Die üblichen, sexistisch angehauchten Elemente kommen im Spiel genauso vor wie das obligatorische Entführen von Fahrzeugen. Die Action ist kaum zu übertreffen und wilde Schusswechsel und Verfolgungsjagden sind elementarer Bestandteil von GTA 5.

Die Großstadt Los Santos lockt durch immense Größe und Vielfalt. Das 200 Millionen Dollar Budget der Entwickler spiegelt sich in der revolutionären 3D-Graphikengine wider und es wird eine Menge Abwechslung geboten. Autos knacken oder  Wasserskifahren, mit den 3 Charakteren kann jeglicher Unfug getrieben, wodurch ein langer Spielspaß garantiert ist.

Rockstar Games ist ein Knaller gelungen, der wieder Massen an Spielern, auch im Mehrspielermodus, an den Bildschirm fesseln wird.

Das könnte Dich auch interessieren...