Klima in Südostasien

Für Europäer ist das Klima in Südostasien, wie z.B. in Thailand, Indonesien oder Malaysia nach der Ankunft zunächst recht gewöhnungsbedürftig.

Die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur sind im Vergleich zum europäischen Klima sehr hoch. Selbst nachts kühlt die Luft kaum ab und während der Regenzeit bleibt auch die Luftfeuchtigkeit ziemlich hoch. Nach der langen Anreise im klimatisierten Flugzeug wirkt es, als ob man einen heißen Fön ins Gesicht bekommt. Die heiße, feuchte Luft raubt einem den Atem. Kreislaufschwierigkeiten sind keine Seltenheit, wenn man das Klima in Südostasien bisher noch nicht erlebt hat.

Nach der Ankunft: Akklimatisierung

Das Klima in Südostasien kann körperlich sehr anstrengend sein. Daher sollte sich jeder Reisende, aber insbesondere Kinder und ältere Menschen, mindestens ein bis zwei ruhige und entspannte Tage Zeit nehmen, damit sich der Körper akklimatisieren kann. Körperliche Anstrengungen, wie lange Spaziergänge oder Sport, sollten in dieser Zeit vermieden werden. Zudem sollte viel Wasser getrunken werden, damit der Körper nicht austrocknet.

Reiseziele im Dezember

Viele Reisende denken, dass sie sich durch Klimaanlagen in Hotels, Restaurants und Geschäften Erholung vor Hitze und Luftfeuchtigkeit verschaffen. Das ist zunächst bestimmt richtig, die kühle Luft wirkt erfrischend und belebend. Jedoch besteht durch die häufig sehr kalt eingestellten Klimaanlagen die Gefahr einer Erkältung – und dann liegt man auch noch im Urlaub flach. Besonders vermeiden sollte man den ständigen Wechsel zwischen kalter Klimaanlage und warmer Luft im Freien.

Tipp: Viele Hostels in Südostasien bieten Zimmer anstatt mit Klimaanlage mit einem Ventilator an – in der Regel zu einem günstigeren Preis. Ein Ventilator verschafft einen natürlichen Ausgleich zur stehenden Hitze und ist daher letztendlich viel gesünder und angenehmer. Warm bleibt es, aber das ist ja einer der Gründe, warum man in die Länder Südostasiens reist.

Der Körper ist akklimatisiert – der Urlaub kann losgehen!

Nach ein paar Tagen kommen die meisten Reisenden gut mit dem Klima in Südostasien zurecht und der Urlaub kann richtig beginnen! Jetzt ist es vor allem wichtig, immer genug zu trinken. Durch die hohe Luftfeuchtigkeit neigt man dazu, mehr zu schwitzen. Dadurch verliert der Körper viel Flüssigkeit, was wiederum zu Dehydration führen kann. Daher: Immer eine Flasche Wasser mitnehmen und viel trinken! Dann steht einem entspannten, erlebnisreichen und erholsamen Urlaub nichts mehr im Wege 🙂

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.