MeinFernbus und FlixBus fahren gemeinsam

Europa wird grün – MeinFernbus und FlixBus starten gemeinsam durch

„Gemeinsam machen wir Europa grün!“ – MeinFernbus FlixBus präsentiert Anfang Januar 2015 die gemeinsame Strategie für den europaweiten Netzausbau. Ziel sind 1.000 grüne Fernbusse bis zum Ende des Jahres. Sich ergänzende Stärken, ein neuer Investor und die Fortführung der bestehenden Kooperationen mit mittelständischen Busunternehmern schaffen die Voraussetzungen für eine erfolgreiche internationale Expansion. „Wir wollen Europas innovativster und beliebtester Fernbusanbieter werden.“

Mit dem Zusammenschluss sind für MeinFernbus FlixBus nun täglich 560 Fernbusse auf 178 Linien unterwegs. Neue umsteigefreie Direktverbindungen, zahlreiche neue Anschluss-Takte, mehr Nachtlinien und weitere Express-Linien kennzeichnen den neuen Fahrplan. Torben Greve, Gründer von MeinFernbus, ist ab sofort zuständig für die gemeinsame Angebots- und Netzplanung: „Schritt für Schritt werden wir bis Sommer unsere beiden Netze verbinden. Über dichtere Takte und neue Expressverbindungen erweitern wir das bisherige Angebot und bieten Deutschlands bestes Fernbusnetz. In den nächsten Monaten verbinden wir zudem neue Ziele in Europa. Bald sind auch Destinationen wie Brüssel und Paris erreichbar. Alle Hauptachsen und die größten EU-Metropolen werden mit weiteren Nachtlinien verbunden. So erreichen die Fahrgäste ihr Ziel sicher und bequem im Schlaf.“

Die Integration beider Netze ermöglicht extrem dichte Takte auf vielen Strecken, z.B.

  • Hamburg – Berlin alle 30 Min.
  • Köln – Frankfurt alle 30 – 60 Min.
  • Stuttgart – München alle 30 – 60 Min.

Expresslinien sorgen für kürzere Reisezeiten auf langen Strecken, z.B.

  • Frankfurt – München (nonstop in 4 ½ Std.)
  • München – Köln (1 Stop in 7 Std.)
  • Berlin – Amsterdam (1 Stop in 7 ½ Std.

Quelle: Flixbus

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.