Sommer – Spanien – Jugendreise

Ist das nicht eine ideale Kombination? Sommer, Sonne, Party! Sind Kids im Teenager-Alter, stören Eltern dabei eher. Damit junge Partyfans aus dem tristen Alltag und in ihren Ferien in den sonnigen Süden kommen, gibt es zum Glück Jugendreisen. Ein beliebtes Ziel dafür ist nach wie vor der Süden. Spanien Jugendreise im Sommer bietet Youth Travel.

Teamer, keine Eltern bei der Jugendreise

Auch wenn Teenager gern ganz allein die Welt erobern wollen, ist das leider nicht möglich. Jugendschutz gibt es nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland und die Richtlinien werden von den Teamern, den Gruppenleitern bei Youth.Travel, eingehalten. Die sind – immer! – für euch da, betreuen euch gemeinsam mit 12 bis 16 anderen Teens, kennen sich in Spanien sowie am Urlaubsort bestens aus, begleiten euch durch den ganzen Tag – und auch in der Nacht.

Zwischen Teamern und Eltern besteht übrigens ein Riesenunterschied – Teamer sind natürlich volljährig, aber meist nur wenig älter als ihr. Deshalb wissen sie ziemlich genau, was ihr im Urlaub wirklich erleben wollt. Und sie sorgen dafür, dass ihr rundum zufrieden die Heimreise antretet!

Camp, Bungalow oder Hotel? Hauptsache Strand!

Es gibt unterschiedliche Formen der Unterbringung für Jugendreisen in Spanien: Zeltcamps mit einer klasse Ausstattung, kleine Bungalows oder Jugendhotels. In jedem Fall ist die Verpflegung genau auf den Geschmack junger Leute abgestimmt. An den Buffets muss jeder etwas finden, das ihm schmeckt. Egal, wie die Unterbringung ist, auf jeden Fall ist der Strand in der Nähe, denn schließlich ist der für die Tage das Ziel: zum Beachvolleyball, Sonnenbaden, zum Ritt auf einem Banana-Boat oder, wenn einem gar nichts mehr einfällt, schlagen die Teamer etwas vor.

Nachtleben am Strand oder in der Disco

Auf jeden Fall sorgen eure Gruppenleiter dafür, dass alle, die es vom Alter her schon dürfen, reichlich viel vom spanischen Nachtleben mitbekommen. Damit das klappt, werden die Reiseangebote immer für eine bestimmte Altersgruppe zugeschnitten: unter 16 ist eben nicht über 16, das ist in Spanien genau wie in Deutschland…

Das ist ein Gastbeitrag von Wellensurfer

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.