Stadionhopper – Ein Fußball-Wochenende mit Freunden

Nordrhein-Westfalen ist bekanntlich die Wiege des Fußballs in Deutschland.

Nirgendwo sonst im Bundesgebiet wird die Leidenschaft zum runden Leder so emotional ausgelebt wie zwischen Köln und Dortmund. Jetzt hat der Wahlkölner Mark Mauderer sein Hobby zum Beruf gemacht und veranstaltet mit seinem Unternehmen „Stadionhopper“ Fußball-Roadtrips für Kleingruppen in NRW.

Das Angebot richtet sich sowohl an fußballinteressierte Gruppen als auch an Einzelpersonen, die zusammen mit Gleichgesinnten ein Wochenende im Stadion verbringen wollen. An einem Wochenende stehen 3-4 Fußballspiele auf dem Matchplan. Von der atemberaubenden Stimmung in den Hightech-Arenen von Köln bis Gelsenkirchen und Dortmund bis zu den “Stadiongedecken” (Bier + Bratwurst) in den traditionsreichen
Kampfbahnen des Ruhrgebiets werden alles Facetten der fußballverrücktesten Region Deutschlands und des angrenzenden Auslands abgedeckt. „Mein Ziel ist es, die hohe Fußballkunst der Bundesligen mit dem Geschmack des Fußballs an der Grasnarbe – dem Geschmack von frisch gemähtem Rasen, Bratwurst und Männerschweiß – zu verknüpfen“, sagt Mauderer. Denn eines sollen alle Teilnehmer bis in die kleinste Körperzelle spüren: die Faszination, die von dieser Sportart ausgeht und die Begeisterung der Fans, die jedes Stadion zu einer einmaligen Pilgerstätte macht.

Ob Männer-/Frauen-Ausflug, Firmenveranstaltung oder Junggesellenabschied – der Fußball-Roadtrip garantiert besondere Erlebnisse weit über den Ballsport hinaus. Denn die Zeit zwischen den Spielen wird durch Sightseeing-Programmpunkte ergänzt. So gehört zu einem Roadtrip durchs Ruhrgebiet z. B. der Besuch einer Zeche oder bei einem Aufenthalt in Köln eine Altstadtbesichtigung dazu. Obwohl das Programm sehr vielseitig ist, läuft das Wochenende für den Fußballfreund ganz entspannt ab. „Ich kümmere mich um die Koordination des Zeit- und Spielplans, die Organisation der Eintrittskarten und Unterkünfte sowie den Transport. Die Teilnehmer konzentrieren sich auf das Wesentliche: ein Wochenende „on the road“ mit Freunden in den traditionsreichsten Fußballstadien NRWs“.

Im ganzjährigen Angebot offeriert Mauderer eintägige Roadtrips für Fußballfans aus der Region, aber auch mehrtägige Reisen für Publikum aus ganz Deutschland und aus dem Ausland. Der Preis für eintägige Veranstaltungen liegt bei rund 99,- €, bei dreitägigen Veranstaltungen bei ca. 220,- €.

Alle aktuellen Angebote befinden sich auf www.stadionhopper.de

Gastbeitrag von Mark Mauderer
Foto: Martin Polich / poliperspectives

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. 22. Juni 2014

    […] Puls24: Stadionhopper – Ein Fußball-Wochenende mit Freunden […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.