Urlaubsziel Blavand in Dänemark

Tausende Touristen verbringen jedes Jahr ihren Urlaub in dem im äußersten Westen Dänemarks gelegenen Örtchen Blavand.

Mit nicht einmal 200 Einwohnern, dafür aber mit über 500 Ferienhäusern, ist Blavand ein ausgewiesener Ferienort an der dänischen Nordseeküste. Die Kategorien der Unterkünfte reichen von klassisch-gemütlich bishin zu luxuriös, sodass für jeden Anspruch und für jeden Geschmack etwas dabei ist. Weitere Infos dazu gibt es unter http://www.blaavand.com/.

Der Lage entsprechend und aufgrund seiner Strände von 40 km Länge bietet sich Blavand in der warmen Jahreszeit insbesondere als Ferienziel für einen Badeurlaub an. Aber auch darüber hinaus hat der Ort, der aufgrund seiner geringen Einwohnerzahl nicht als Stadt geführt wird, einiges zu bieten.

Sehenswürdigkeiten in Blavand

JütlandAls Wahrzeichen von Blavand gilt der 39 Meter hohe Leuchtturm von Blåvandshuk. Das um 1900 errichtete Bauwerk wurde in den letzten Jahren wiederholt restauriert. Der Leuchtturm steht für Touristen offen, die nach einer Besteigung einen weitreichenden Blick über den Ort und die umliegende Landschaft genießen können. Diese Landschaft besteht zu großen Teilen aus Naturschutzgebieten, die zu entsprechender Jahreszeit als Rastplätze von diversen Zugvögeln genutzt werden. In der ehemaligen Leuchtturmwärterwohnung wird in einer Ausstellung der Offshore-Windpark bei Horns Rev thematisiert. Der im Jahr 2002 errichtete Windpark gilt mit 80 Windenergieanlagen als der Größte der Welt.

Die Tirpitz-Stellung ist eine von mehreren gut erhaltenen Bunkeranlagen und beheimatet ein Museum, das über die Geschichte des Atlantikwalls im Zweiten Weltkrieg informiert. 2016 soll das ergänzende Museums- und Erlebniscenter eröffnet werden.

Freizeitaktivitäten in Blavand und Umgebung

Trotz seiner geringen Einwohnerzahl und überschaubaren Größe haben Touristen mehrere Möglichkeiten der Freizeitgestaltung – egal, ob sie es eher ruhig mögen oder Lust auf ein wenig Abenteuer haben. So findet man in der Ortschaft neben dem angesprochenen Museum in der Bunkeranlage weitere Museen, in denen sich Interessierte über die Geschichte der Region sowie des hiesigen Rettungswesens informieren können.

Auf Sportfreunde wartet neben dem Badeland, dem Bowlingcenter und der Golfanlage auch die im Jahr 2010 eröffnete größte Minigolfanlage Nordeuropas. Durch die unmittelbare Nähe zum Meer bieten sich für Wassersportler aller Art hervorragende Möglichkeiten, ihrer Leidenschaft nachzugehen. Das Angeln ist darüber hinaus nicht nur an der Küste, sondern auch in Flüssen und Seen auf dem Festland möglich. Angelscheine können problemlos bereits im Vorfeld über das Internet oder vor Ort erworben werden.

Ein besonderes Erlebnis für die ganze Familie ist ein Besuch des Blåvand Zoo. Die etwa 400 Tiere, darunter auch Löwen, Kängurus und Affen können ganzjährig besucht und bewundert werden.

Blavand – nicht nur im Sommer eine Reise wert

Blavand und die gesamte Region im Westen Jütlands ist nicht nur im Sommer ein ideales Familien-Reiseziel. Touristen schätzen das ganze Jahr über die Vorzüge, die das Örtchen zu bieten hat. Dazu zählen neben dem großen Freizeitangebot die herrliche Landschaft, die gute Luft sowie die Herzlichkeit der Einwohner.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.