Volunteering im Ausland – Was erwartet dich?

Beim Volunteering im Ausland leistest du mit deiner Freiwilligenarbeit einen wichtigen Beitrag.

Natürlich wirst du die teils sehr armen und schwierigen Verhältnisse nicht komplett verändern können, aber durch die kontinuierliche Hilfe der Freiwilligen können die Gegebenheiten vor Ort nachhaltig verbessert werden. Egal, ob du in einer Schule arbeitest, Kinderbetreuung machst oder im Gesundheitswesen hilfst – deine Arbeit wird sehr geschätzt und willkommen geheißen.  Du zeigst damit, dass du dich für das Land deiner Wahl interessierst und für Menschen, Tier und Natur da sein möchtest. Du kannst stolz auf dich sein, die Entscheidung als Volunteer im Ausland zu arbeiten, getroffen zu haben.

Volunteering im Ausland – Gast in einem fremden Land

Auch wenn du teilweise harte Arbeit leistest bist du Gast in diesem Land. Behandle deine Mitmenschen, die Natur und alle Lebewesen mit Respekt. Lerne die Sprache oder bemühe dich zumindest, das Wichtigste zu verstehen, um dich gut verständigen zu können. Oft lernst du andere Kulturen kennen, die für dich fremde Traditionen und Umgangsformen mit sich bringen. Das wird sicher eine spannende Erfahrung für dich sein, wenn du diesen mit Offenheit und Respekt begegnest. Bist du dir einmal unsicher oder fühlst du dich in bestimmten Situationen unwohl, stehen dir Ansprechpartner zur Verfügung, die gerne mit dir zusammen Lösungen erarbeiten. Buchst du deinen Volunteer-Aufenthalt über eine Organisation, wirst du Informationen erhalten, mit wem du sprechen kannst, ob es Feedback-Gespräche gibt und natürlich gibt es auch Notfall-Telefonnummern.

Vor der Reise

Bevor du deine Reise antrittst, eventuell auch schon vor der Wahl deines Ziellandes, solltest du dich über die aktuelle Lage in diesem Land informieren. Das Auswärtige Amt informiert über Reisewarnungen und die aktuelle Lage in den jeweiligen Ländern. Unter www.auswaertiges-amt.de bekommst du auch Informationen über Visa, Impfvorschriften und sonstige relevante Themen. Wichtig ist auch das beherrschen einer Fremdsprache, meist wird Englisch gefordert und erwartet. Eine Englischsprachreise vor dem Volunteering oder in Kombination damit kann dabei sehr von Vorteil sein.

Freizeit während deines Volunteering im Ausland

Natürlich steht die Arbeit als Volunteer im Vordergrund deines Aufenthaltes. Du wirst aber nicht ununterbrochen arbeiten, auch sind deine Arbeitstage oftmals nicht so lange wie zu Hause im Job. Du wirst genügend Freizeit haben, um das Land und die Gegend, in der du dich befindest, kennen zu lernen. Wie viel Freizeit du hast ist je nach Projekt und Land unterschiedlich. Viele Organisationen bieten dir tolle Ausflugsmöglichkeiten an, z.B. in die umliegenden Städte, ans Meer und den Strand, zu Sehenswürdigkeiten und Nationalparks. Auch Sportangebote oder Erlebnistouren kannst du machen. Dein Freiwilligen-Aufenthalt wird also für dich auch ein Stückchen Urlaub sein und du wirst mit vielen Erinnerungen und Eindrücken zurück kommen.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Anonymous sagt:

    Vor allem kann man danach die Sprache bestimmt richtig gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.