Vom Volunteer zum Forscher: Biosphere Expeditions

Bei der Recherche nach interessanten Projekten bin ich auf die Organisation Biosphere Expeditions gestoßen.

Diese Non-Profit Organisation, die es bereits seit 1999 gibt, setzt sich für die nachhaltige Erhaltung und Forschung von Natur und Tierwelt in verschiedenen Ländern auf der ganzen Welt ein. Als Volunteer kann man die Forschungsarbeit in unterschiedlichen Projekten unterstützen und seinen eigenen Beitrag leisten. Die Organisation richtet sich an Laien, die ohne Vorbildung als Forscher tätig werden und sich aktiv für den Arten- und Naturschutz engagieren wollen. Zwei Drittel der Beiträge, die von den Freiwilligen für eine Expedition zu investieren sind, gehen direkt an die jeweiligen Schutzprojekte von Biosphere Expeditions.

Biosphere Expeditions bietet euch die Möglichkeit, als Forscher auf spannende Expeditionsreisen zu gehen. In dem Video stellt sich die Organisation vor und zeigt erste Einblicke, was ihr als Volunteers dort machen könnt und welche Voraussetzungen für die Teilnahme gelten.

Wenn ihr einen richtig spannenden Urlaub erleben wollt, dann schaut euch auf der Website von www.biosphere-expeditions.org die verschiedenen Projekte an. Dort findet ihr natürlich auch weitere Informationen rund um Biosphere Expeditions, alles zum Hintergrund und den Projekten sowie eine Auflistung der freien Plätzen für die aktuellen Projekte. Und wer Lust hat, kann sich dort auch gleich anmelden. 🙂

Seid ihr euch noch nicht sicher, ob euch Forschungsarbeit wirklich liegt und ob ihr euren Urlaub mit dieser Art von Arbeit verbringen wollt?

Dann bietet Biosphere Expeditions in verschiedenen Ländern Schnuppertage an, um die Arbeit für einen Tag kennen zu lernen. Das ist wirklich eine sinnvolle Möglichkeit, denn ihr solltet euch darüber bewusst sein, dass Volunteering Arbeit bedeutet. Wer seinen Urlaub als Volunteer verbringen möchte, der muss wissen, dass der Urlaub kein reiner Erholungsurlaub sein wird. Nein, das soll euch jetzt nicht abschrecken – keine Sorge, ihr werdet nicht rund um die Uhr hart arbeiten müssen, aber besser ihr stellt euch auf Arbeit im Urlaub ein, als nachher enttäuscht zu sein. 🙂

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.