Wildtierbeobachtung im Pilanesberg Nationalpark

Der Pilanesberg Nationalpark ist der viertgrößte Nationalpark in Südafrika.

Er liegt in einem Vulkankrater, der vor über 1.200 Millionen Jahren entstanden ist. Dadurch ist die Beschaffenheit der Böden einzigartig. Die entstandene Flora und Fauna ist durch die Vulkanerde sehr speziell. Im Nationalpark können durch diese Verhältnisse Tiere zusammenleben, die sonst nicht in einer Region zusammen leben könnten. Ein Beispiel dafür sind die Antilopenarten Impala und Springbok.

Gegründet wurde der Park erst 1979. Die Menschen, die bis zu diesem Zeitpunkt dort lebten, wurden umgesiedelt. Sie lebten vor allem durch den Ackerbau. Das Umsiedlungsprojekt dauerte bis 1993 und war eines der teuersten Projekte in ganz Afrika. Zu Beginn der Parkgründung wurden mehr als 6.000 unterschiedliche Tiere und Tierarten in den Park eingebracht. Mittlerweile ist von den Einflüssen der Menschen, die dort ursprünglich lebten, kaum noch etwas zu sehen. Die Tierpopulation hat sich hervorragend entwickelt.


Größere Kartenansicht

Übernachten im Pilanesberg Nationalpark

Übernachten kann man bspw. in einem Camp am Rande des Parks. Es stehen sämtliche Annehmlichkeiten zur Verfügung, wie sanitäre Einrichtungen, Geschäfte, in welchem man bspw. Grillkohle und Lebensmittel kaufen kann und Restaurants! Es sind zwei Campingplätze vorhanden: Das Manyane Resort und das Bakgatla Resort. Natürlich gibt es rund um den Nationalpark weitere Übernachtungsmöglichkeiten von einfachen Bed & Breakfast-Unterkünften bis hin zur Luxus-Lodge.

Pilanesberg

Biosphere Expeditions

Die Tierbeobachtungen im Pilanesberg Nationalpark sind vielseitig. Die Tiere sind teilweise recht leicht zu entdecken, da sie sich oftmals sehr nah an der Straße aufhalten. Man sieht vor allem Elefanten, Nashörner, Giraffen, Flusspferde, Zebras und verschiedene Antilopenarten. An den Wasserstellen ist die Beobachtung von Wasservögeln möglich. Besonders der Sonnenauf- und -untergang ist an den Wasserlöchern faszinierend! Die Landschaft im Park ist unglaublich schön und abwechslungsreich. Die Farbspiele, die das Sonnenlicht auf die Berge, das Gras- und Buschland und die Wasserlöcher zaubert, sind unbeschreiblich.

Fazit: Der Pilanesberg Nationalpark ist als Alternative zu den bekannten Parks in Südafrika wie der Kruger Nationalpark oder der Addo Elephant Nationalpark sehr zu empfehlen!

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. safari-cape-town.info sagt:

    Hey There. I found your blog using msn. This is an extremely well written article.
    I’ll maske sure to bookmark it and return to read more of your useful information. Thanks for the post.I’ll definitely comeback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.