Wo begrüßt man sich mit Händeschütteln?

weltreise

Das Händeschütteln ist für uns zur Begrüßung ein Ritual, über das man kaum nachdenkt.

Es ist für uns ’normal‘ seinem Gegenüber die Hände zu schütteln, wenn man sich begegnet. Doch das ist nicht überall auf der Welt so.

Mit der Begrüßung kann man in einem fremden Land sprichtwörtlich ins Fettnäpfchen treten. Denn die Begrüßungsrituale sind in fremden Kulturen sehr unterschiedlich. In manchen Ländern kann eine bestimmte Begrüßung als unhöflich oder gar beleidigend aufgefasst werden. Geschäftsreisende, Urlauber, Backpacker, Weltreisende, … allen kann es passieren. Damit das nicht geschieht, sagen wir euch, in welchen Ländern bzw. Regionen man sich mit Händeschütteln begrüßt.

Händeschütteln – so begrüßt man sich in diesen Ländern und Regionen

Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass in westlichen Regionen das Händeschütteln zur Begrüßung genutzt wird. Oft ist es eine Geste der formellen Höflichkeit, bspw. im Geschäftsleben oder wenn man jemanden gerade erst kennenlernt.

In Deutschland wird ein fester Händedruck bevorzugt. Bei offiziellen und förmlichen Anlässen wird er häufig mit einem leichten Kopfnicken untersützt.

In den USA ist der Händedruck eher kurz ohne die auffälligen Auf- und Abbewegungen.  In Großbritannien gilt Distanz beim Händedruck. Die Briten mögen es nicht, wenn man ihnen zu nah kommt, besonders im Geschäftsleben.Etwas überraschend: In Italien und in Russland schütteln die Frauen den Männern zuerst die Hand. Ein Mann wartet daher, bis ihm die Frau die Hand reicht.

Woher kommt das Händeschütteln?

Bereits die alten Römer und Griechen besiegelten Verträge mit einem Handschlag. Genutzt wurde dazu die waffenfreie Hand. Der ‚korrekte‘ Handschlag geht so: Die jeweils rechte Hand wird ineinandergelegt und mit leichtem Druck zwei- bis dreimal auf- und abbewegt.

Wichtig ist ein fester, selbstbewusster Händedruck. Keiner mag es gerne, wenn ihm eine lasche regungslose Hand entgegengestreckt wird. Aber: Zu fest sollte es auch nicht sein. Aus Höflichkeit ist man versucht ein schmerzverzerrtes Gesicht zu vermeiden. Sich die Hände nach dem Händedruck vor Schmerzen zu reiben ist nicht gerade wünschenswert.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.