Fernweh vs Heimweh

Fernweh vs Heimweh: Fernweh ist ein Gefühl der Sehnsucht nach der Ferne, wohingegen Heimweh das Gegenteil ist, nämlich die Sehnsucht nach der Heimat, wenn man in der Ferne ist.

Fernweh äußert sich ganz unterschiedlich. Manche spüren die Sehnsucht körperlich, wenn sie sich danach verzehren mit aller Kraft in die Ferne zu reisen. Auch Tagträume und das dauernde Reden über mögliche Reisen sind Symptome. Dann gibt es auch noch diejenigen, die das Fernweh mit ihrem Beruf in Verbindung bringen, also dem Wunsch im Ausland zu Arbeiten und zu Leben.

In das Gefühl Fernweh kann man sich gut hineinsteigern. Dann ist der Zeitpunkt gekommen sich zu überlegen, was man eigentlich genau möchte. Kann das Fernweh durch eine einfache, mehrwöchige Reise befriedigt werden oder soll es doch die Langzeit- oder gar Weltreise werden? Will man neue Länder entdecken, fremde Kulturen erfahren und sich weit weg vom gewohnten Alltag bewegen? Wer sogar den Wunsch verspürt in der Ferne zu arbeiten, geht einen noch größeren Schritt. Das komplette Umstellen des bisherigen Lebens ist gut zu überlegen. Man lässt Freunde und Familie zurück und sieht sie nur selten. Zum Testen könnte man für einige Zeit im Ausland Volunteering, Work & Travel oder WWOOFING machen, sozusagen das Schnupper-Auswandern.

Fernweh vs Heimweh – welches Gefühl überwiegt?

Wer sich schließlich dem Gefühl Fernweh hingegeben hat und sich aufmacht, die Welt zu entdecken, könnte irgendwann das umgekehrte Gefühl erfahren: Heimweh.

Heimweh kann ganz unverhofft kommen und betrifft sicher nicht nur „Mama-Kinder“. Auch die stärksten Männer können dieses Gefühl bekommen und das ist bei weitem kein Drama. Heimweh kann wirklich weht tun, aber es ist auch ein gutes Zeichen, da man merkt, wie wichtig einem die Heimat ist. Man vermisst Freunde und Familie, die eigene Wohnung und das gewohnte Leben. Mit Spießigkeit hat Heimweh nur bedingt etwas zu tun, letztendlich ist das auch Einstellungssache. Wenn man sich damit abgefunden hat, dass die Heimat fehlt und dieses Gefühl auch nach einiger Zeit die Freude des Reisens oder Lebens im Ausland überwiegt, dann sollte die Heimreise angetreten werden. Das Gefühl Heimweh kann vielleicht verringert werden, z.B. durch Telefonieren mit der Homebase, durch Videotelefonate, E-Mails oder Besuche von Freunden und Familien in der Ferne. Hilft das alles nichts, heißt es: Route umbuchen und Heimflug antreten!

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Irina sagt:

    Danke für den Artikel. Ich trete bald meine (halbe) Weltreise an und informiere mich derzeit u.a. im Internet. Ein bisschen Bammel habe ich ja schon, aber man kann ja eigentlich auch immer wieder einfach zurückfliegen 🙂

    Viele Grüße aus Sachsen (und ab Februar Afrika) wünscht Irina.

    • Traveller sagt:

      Liebe Irina,

      ganz viel Spaß auf deiner Reise und auch wenn du mal Heimweh bekommst, mach dir keine Sorgen und versuche die Weltreise zu genießen.

      Viele Grüße
      Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.