Solarthermie für Heizung und Warmwasser nutzen – Infoportal Effizienzhaus Online

Solarthermie

Die Sonne ist eine unerschöpfliche Energiequelle, durch die man am eigenen Haus sparen kann: Mit Solarthermie die Sonnenenergie für Heizung und Warmwasser nutzen.

„Wer die Sonne nützen möchte, um das eigene Wasser zu erwärmen, sollte sich bei Bosch informieren. Denn bei einem vier Personen Haushalt ist es leicht möglich monatlich bis zu 250 Euro an Energiekosten zu sparen.“

Was bedeutet Solarthermie?

Screenshot effizienzhaus-online.de

Screenshot effizienzhaus-online

Mit dem Begriff Solarthermie bezeichnet man die Nutzung der Sonnenenergie für Heizung und Warmwasser. Auf dem eigenen Haus können Solarkollektoren angebracht werden, die die Sonnenenergie auffangen und in das eigene Versorgungsnetz einspeisen. Dadurch wird man in der eigenen Energieversorgung autonomer und ist nur noch zum Teil auf fossile Brennstoffe angewiesen. Ein echter Vorteil für die Umwelt, da klimaschädlicher CO2-Ausstoß vermieden wird. Wie eine Solarthermie-Anlage effizient auf dem eigenen Hausdach eingebaut wird, welche Voraussetzungen dafür notwendig sind und ob sich die Investition lohnt, erfahrt ihr auf dem kostenlosen Infoportal Effizienzhaus-online.de.

Die Kostenersparnis der Energiekosten kann sich sehen lassen, allerdings sind die Anschaffungskosten nicht unerheblich. Zumeist amortisiert sich eine Solarthermie-Anlage erst nach mehreren Jahren. Beim Hauskauf oder -bau sollte daher gleich überlegt werden, ob die Investition sich lohnt.

Solarthermie – Förderung durch Bund, Bundesländer und regionale Programme

Um die Nutzung von Sonnenenergie und die Vermeidung von fossilen Brennstoffen zu finanzieren, gibt es zahlreiche Möglichkeiten von Förderungen. Die Installation einer Solarthermie-Anlage auf dem eigenen Dach wird bspw. mit günstigen Darlehen oder attraktiven Investitionszuschüssen gefördert. Es gibt bspw. die BAfA-Förderung und die KfW-Förderung sowie attraktive Programme zur Solarförderung durch die Bundesländer. Solche Möglichkeiten können die Investitionsentscheidung positiv beeinflussen.

Gut zu wissen!
Screenshot effizienzhaus-online-de Foto Vakuum-Röhrenkollektor Buderus

effizienzhaus-online.de
Fot:o: Vakuum-Röhrenkollektor ,Buderus

Wichtig ist, dass die Kollektorflächen so ausgerichtet werden, dass die Sonnenenergie möglichst effizient eingefangen wird. Ein Fachmann kann selbst auf einem Flachdach Kollektoren installieren.

Da die Sonne nicht dauerhaft scheint, ist neben der Solarthermie weiterhin eine konventionelle Heizung erforderlich. Dadurch wird eine gleichmäßige und jederzeit verfügbare Versorgung mit Heizungswärme und Warmwasser gewährleistet.

Pro Person rechnet man bei einer Solarthermie-Anlage zur Warmwasserbereitung mit 1 bis 1,5 m² Kollektor-Fläche.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.