Backpacking in Australien

Kaum ein anderes Land ist beliebter bei Rucksack-Touristen aus aller Welt – Backpacking in Australien ist zwar kein Geheimtipp mehr, dennoch ist und bleibt es reizvoll für Jung und Alt.

Backpacking in Australien ist mit einem relativ kleinen Budget möglich und wer seine Reisezeit verlängern möchte, kann durch Work & Travel das Land auf eine ganz besondere Art kennenlernen.

Von Europa aus ist die Anreise nach Australien sehr weit. Der Flug dauert je nach Verbindung 20 bis 25 Stunden. Ein Stopover bietet sich an, damit die Anreise etwas entzerrt und angenehmer wird. Vor der Einreise wird in der Regel ein Touristenvisum benötigt, welches online beantragt werden kann. Damit ist die Einreise einfach und unkompliziert.

Sydney Opera

In Australien wird Englisch gesprochen und die Kultur ist westlich geprägt. Es ist daher relativ leicht sich in Australien zurecht zu finden. Über das Internet und direkt vor Ort finden Backpacker Hostels, Transportmöglichkeiten und Infos über Touren, Reiserouten etc. Da Backpacking in Australien so beliebt ist, ist es auch nicht schwer Gleichgesinnte zu finden. Man tauscht sich aus, reist vielleicht ein Stück des Weges gemeinsam, teilt sich Transportmöglichkeiten und erfährt spezielle Tipps für Rucksackreisende.

Australien ist ein riesiger Kontinent mit einer Nord-Süd-Ausdehnung von etwa 3.700 Kilometern und einer Ost-West-Ausdehnung von etwa 4.000 Kilometern. Je nachdem, wie lange der Aufenthalt in Australien dauern soll, wird man sich auf einige Highlights in Australien beschränken müssen. Der Kontinent ist jedoch so vielfältig, dass die Qual der Wahl bleibt: Metropolen wie Sydney oder Melbourne, unendliche Sandstrände, das ursprüngliche Outback, das Great Barrier Reef und nicht zu vergessen die vielfältigen Naturreservate und die Tierwelt des australischen Kontinents.

Work & Travel in Australien

Sehr beliebt beim Backpacking in Australien ist Work & Travel. Dabei können junge Menschen mit einem entsprechenden Work & Travel Visum auf Farmen, in Hostels oder in anderen Bereichen arbeiten. Sie erhalten dafür allerdings keine Bezahlung. Bei Work & Travel erhält man in der Regel kostenfreie Unterkunft und Verpflegung als Gegenleistung für die Arbeitskraft. Für viele Reisende ist das die ideale Möglichkeit, um ihren Auslandsaufenthalt zu verlängern, ohne dass Kosten für sie entstehen. Weitere Infos gibt es hier.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.