Impfschutz bei Fernreisen

Die Urlaubssaison steht an und viele planen gerade ihren Urlaub. Dabei sollte nicht vergessen werden, dass man den Impfschutz bei Fernreisen immer aktuell halten sollte und rechtzeitig die notwendigen Impfungen in die Reisevorbereitung einplant.

Impfschutz bei Fernreisen – darauf sollte man achten!

Besonders in Afrika und im Nahen Osten treten in der letzten Zeit vermehrt Fälle von Kinderlähmung auf. Das Robert-Koch-Insititut (RKI), das Auswärtige Amt sowie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) raten dazu, die Impfung gegen Polyiomelitis (Kinderlähmung) aufzufrischen. Denn die Polioviren sind sogar durch verunreinigte Speisen und Trinkwasser übertragbar! Die Impfung gegen Polyiomelitis gehört, wie Tetanus und Diphterie, zu den Grundimpfungen, die generell immer aktuell gehalten werden sollten.

Bei Fernreisen gibt es noch andere Impfungen, die je nach Reiseart, -zeit und -ziel erfolgen sollten. Das sind im Wesentlichen Impfungen gegen Hepatitis A und B, Typhus und Gelbfieber. Für Backpacker und Reisende in entlegene, naturbelassene Gebiete, empfiehlt sich ggf. auch die Impfung gegen Tollwut. Über den notwendigen Impfschutz bei Fernreisen informiert das Robert Koch Institut und das Tropeninsititut vor Ort bzw. der Tropen – oder Reisemediziner. Ausnahme ist die Gelbfieberimpfung, die bei einer speziellen Gelbfieberimpfstelle erfolgen muss. Der Hausarzt und die Krankenkassen helfen bei der Suche nach einem geeigneten Arzt sicher gerne weiter.

Kostenübernahme für den Impfschutz bei Fernreisen

Der gezielte Impfschutz soll vor zum Teil schweren und langwierigen Erkrankungen vorbeugen. Aus diesem Grund bieten einige Krankenkassen die Übernahme der Kosten von Reiseimpfungen an, die von der STIKO (Ständige Impfkommission) und dem Auswärtigen Amt empfohlen werden.

Über die Art der empfohlenen Impfungen sollte man sich rechtzeitig informieren, denn manche Impfungen müssen mehrere Wochen vor Reiseantritt erfolgen, damit sie ihre Wirkung zeigen. Bei Hepatitis B sollten bspw. die ersten beiden der drei Impfungen vor Reiseantritt erfolgt sein. Zwischen der ersten und zweiten Impfung liegen 28 Tage Zeit!

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.