Reiseziel Nicaragua

Anzeige

Nicaragua ist sicherlich eines der schönsten Länder Mittelamerikas. Es liegt eingebettet zwischen dem Karibischen Meer im Osten und dem Pazifik im Westen. Im Norden grenzt das Land an Honduras, im Süden an Costa Rica. Hier erfahrt ihr noch mehr über das Reiseziel Nicaragua.

Für viele Fernwehgeplagte steht Mittelamerika als Reiseziel hoch im Kurs. Man denkt sofort an Sonne, Strand und Meer, aber auch an herzliche Menschen voller Lebenslust sowie atemberaubende Natur. All das kann das Reiseziel Nicaragua bieten. Zwar ist die Hauptstadt Managua seit einem schweren Erdbeben im Jahr 1972 noch immer nicht frei von Trümmern, Sehenswürdigkeiten gibt es jedoch einige. Darunter sind z.B. die geschichtsträchtigen, im Kolonialstil errichteten Gebäude Palacio Nacional de la Cultura und Casa Presidencial. Letzteres stellt den Regierungssitz Nicaraguas dar.

Darüber hinaus kann man über die wunderschönen, bunten (Markt-)Plätze wie den Mercado Oriental oder den Mercado Roberto Huembes bummeln oder sich in einem der zahlreichen Restaurants mit landestypischen Spezialitäten verwöhnen lassen.

Reiseziel Nicaragua – Das muss man gesehen haben!

Die Stadt Léon war ehemals Hauptstadt des Landes und ist Heimat der ältesten Universität Lateinamerikas. Léon verfügt über eine wunderschöne kolonialzeitliche Architektur und gilt als geistiges sowie liberales Zentrum Nicaraguas.

Weiter südlich gelegen ist die Stadt Granada ein weiteres, empfehlenswertes Reiseziel. Sie ist eine der ältesten Städte Mittelamerikas und hat aufgrund ihrer Architektur ein ähnlich bezauberndes Stadtbild wie Léon. Als besonderes Ausflugsziel ist der in einem Naturreservat gelegene, 1400 Meter hohe Vulkan Mombacho zu erwähnen. Dort kommen Natur-, im Speziellen Pflanzenfreunde, voll auf ihre Kosten – zumal von dem Vulkan keine Bedrohung mehr ausgeht, da er nicht mehr aktiv ist. Granada liegt am Westufer des Nicaragua Sees. Der See ist bei Einheimischen wie Touristen gleichermaßen beliebt. Er ist nicht nur der größte See des Landes, mit seinen 8.157 km² ist er zudem der zehntgrößte Süßwassersee der Welt.

Man sollte bei einer Rundreise durch das Land unbedingt auch den im Norden, nahe der Grenze zu Honduras, gelegenen Cañón von Somoto besichtigen. Kurios ist, dass dieser bis zu 100 Meter tiefe Canyon erst im Jahr 2004 von Wissenschaftlern entdeckt wurde. 2006 wurde er durch die UNESCO zum Nationaldenkmal Nicaraguas geadelt.

Wie auch immer man seinen Aufenthalt in Süd- oder Mittelamerika gestaltet, man sollte sich vor Reiseantritt stets über alles Wissenswerte, auch die möglichen Risiken, informieren. Das Auswärtige Amt ist dafür eine der ersten Anlaufstellen.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. 22. Januar 2014

    […] Das Reiseziel Nicaragua ist sicherlich eines der schönsten Länder Mittelamerikas. Zwischen dem Karibischen Meer im Osten und dem Pazifik im Westen. http://travel-volunteer.de/reiseziel-nicaragua/ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.